ga('require', 'GTM-M29MK5S');


psychologische SUCHT- & LEBENSHILFE

GESUNDHEITSPARTNER 
Sucht- & Lebenshilfe
mit uns sind auch Sie auf der sicheren Seite seit 1994
 NUTZEN SIE UNSERE ERFAHRUNGEN FÜR SICH

 RÜCKFALLGEFAHREN

 

Bei der Alkoholkrankheit reichen meist schon geringste Mengen oder Konzentrationen, der Geschmack beispielsweise nach alkoholischen Getränken im Essen, um einen Rückfall auszulösen!

  Diese Liste soll keine vollständige Übersicht über Alkoholika oder alkoholähnliche Substanzen sein. Sie dient lediglich dazu, die Gefahren selbst zu erkennen, zu vermeiden und den Betroffenen zu sensibilisieren.  Die hier aufgeführten Lebensmittel und Alkoholika sind alle geeignet, den Rückfall bei Alkoholikern herbeizuführen.

Getränke und Genussmittel

Es gibt kein alkoholfreies Bier, alkoholfreien Wein oder Sekt!

  Alkoholfreies Bier: 0,70 Vol.-% - Alkoholfreier Wein, bzw. Sekt: 1,34 Vol.-%  - Malzbier: 0,70 Vol.-%

Achtung auch vor Gefahren, die in Zusammenhang mit der Zubereitung von Speisen stehen, etwa mit Weinessig, Branntweinessig oder mit Alkohol versetzte Lebensmittel wie Käse oder Wurstsorten aber auch Kuchen oder Gebäck.

  

Apfelessig: 4,00 Vol.-%, Weinessig: 8,00 Vol.-%, Branntweinessig 8,00 Vol.-%

Lebensmittel mit Alkohol

  Auch wenn der Alkoholanteil nicht in den Inhaltsangaben (Packungen) Speisekarten (in Restaurants) ausgewiesen ist, verbirgt sich der Alkohol häufig hinter den Begriffen wie Aromen und Geschmacksverstärker. Bitte unbedingt nachfragen!

Konserven, Soßen (Alkohol)

  Cocktail Sauce (Whiskey), Burgunder Sauce/Madeira Sauce (Rotwein, Madeira), Barbecue Sauce/Chillisauce (Gin, Wein, Weinessig), Meerettichsauce (Calvados), Cocktailsauce (Cognac), Sauce Bearnaise (Weinessig), Steak Sauce (Weinessig, Gin), Cocktailsaucen (Weinessig), Worcester Sauce (Wein/Rum/Likörwein), Spagetti Sauce (Rotwein)

Konserven, Suppen (Alkohol)

  Ochsenschwanzsuppe (Madeira, Rotwein), Jägersuppe, Gulaschsuppe, Rahmsuppe (Weinessig, Weißwein, Alkohol), Hühnersuppe, Bouillabaisse, Muschelsuppe (Weißwein, Weinessig) Fischsuppe (Weißwein)

Eintöpfe/Fleischgerichte (Alkohol)

  Ragout Fin (Weißwein), Rindfleisch Burgunder Art, Franz. Lammtopf (Rotwein), Kalbsfleisch, Polnischer Borscht, Reis mit Huhn, Weinbergschnecken (Weißwein, Weinessig)

Marmeladen

  Schwarz-Kirsch Konfitüre (Kirschwasser), Marillen-, Zwetschgen-, Sauerkirschkonfitüren (Alkohol)

Tiefkühlprodukte

  Hühnerfrikassee (Weißwein), Königsberger Klopse (Weißwein)  Aromen wie Rum- und Vanille Aroma (Alkohol)

Essig/Senf/Sauerkonserven (Alkohol)

  Sauergurken, Weinrotkraut (Weißwein), Senf, Tomatenketchup (Branntwein), Rotweinessig (Rotwein), Kräuteressig, Tafelessig (Alkohol), Weinsauerkraut, Champagnerkraut (Weißwein/Champagner)

Milchprodukte/Käse

  Rumtorte (Rum), Orangentorte (Alkohol) Cognacrolle (Courvoisier), Käse Fondue (Kirschwasser), Kefir (Alkohol) 

  Vor allem enthalten folgende Lebens- und Genussmittel Alkoholanteile, die für jeden Alkoholgefährdeten gefährlich sind: 

Eis - Schokolade - Pralinen - Kuchen

  Besondere Gefahren liegen auch in Eisbecher, die Weinschaumcreme, oder in Alkohol eingelegte Früchte beinhalten. Kuchen, Torten, Stollen, Lebkuchen und anderes Kleingebäck enthalten häufig Aromen wie Rum oder Arrak. Im Marzipan befindet sich etwas Rosenwasser (alkoholhaltig). Des Weiteren gibt es zahlreiche Pralinen und gefüllte Schokoladen mit alkoholischen Zusätzen. Bitte unbedingt genau nachschauen!

Stärkungsmittel/Heilmittel/Hustensäfte

  In vielen Stärkungs- und Heilmittel sind bis zu 70 Vol.-% Alkohol enthalten. Neben den alkoholhaltigen Mitteln, die es auch in Drogeriemärkten oder Reformhäusern zu kaufen gibt, kann Ihr Arzt oder Apotheker Ihnen aber auch Mittel empfehlen, die ohne Zusätze von Alkohol sind. Denn: Es gibt immer auch Heil- oder Stärkungsmittel ohne Alkohol