psychologische SUCHT- & LEBENSHILFE

GESUNDHEITSPARTNER 
Sucht- & Lebenshilfe
mit uns sind auch Sie auf der sicheren Seite seit 1994
 NUTZEN SIE UNSERE ERFAHRUNGEN FÜR SICH

 MPU HILFE und SCHULUNG

Verkehrspsychologische Beratung

mobile MPU Beratung und Hilfe vor Ort

Drogenfrei im Straßenverkehr

Das sollte für jeden  verantwortungsbewussten Kraftfahrer eine Selbstverständlichkeit sein.

Doch was nützt Verantwortungsbewusstsein, wenn die enthemmenden Wirkungen von Psychodrogen Alkohol, Cannabis etc., diesen Vorsatz auflösen.

Hier ist der  Gesetzgeber gefordert die entsprechenden  Voraussetzungen dafür zu schaffen.

Der  Gesetzgeber sollte  verstehen, dass mit immer höheren Strafen und Geldbußen, das Problem für den Betroffenen nicht behoben wird.  

Die Rückfallquoten von mehr als 80% sprechen hier eine deutliche Sprache.

Unser dringender AUFRUF  an alle politisch verantwortlichen, an Fahrerlaubnisbehörden, an Rechtsanwälte, Staatsanwälte und Richter:

  •    Geben Sie einem auffälligen Verkehrsteilnehmer die Chance, die seiner Problematik angemessen ist:
  • geben Sie Ihm die Chance, das Problem welches hinter der Auffälligkeit steht mit Hilfe, zum Beispiel mit der unseren, zu verstehen.
  • Helfen Sie durch Auflagen und nicht durch unrealistische und nur dem Staatshaushalt nutzende  Geldstrafen.
  • Der Staat darf sich nicht dort bereichern, wo er eigentlich helfen muss und wenn, dann durch   Auflagen.

Ich möchte nicht missverstanden werden, der Führerscheinentzug und die Folgen müssen dem betroffenen Geld kosten, damit es Wirkung zeigt.  Drogen und Alkohol hat es auch nicht zum Nulltarif gegeben.

Es ist nicht damit getan dem Betroffenen eine kostenlose Selbsthilfegruppe zu empfehlen, das ist von vornherein zum Scheitern verurteilt weil die Spezifikation fehlt und auch die langfristige Verpflichtung.

Wir wissen wovon wir reden, denn von den Kraftfahrern, die seit vielen Jahren freiwillig bei uns geblieben sind, ist keiner wieder auffällig geworden.

Die  MPU ist nicht ausreichend effizient, weil sie nicht wirklich auf das Problem des Betroffenen einwirken kann.

Dennoch ist die  MPU ein nützliches Instrument, unsere Straßen sicherer zu machen.

Nur die langfristige Auseinandersetzung mit den Hintergründen einer Auffälligkeit hilft einem Betroffenen.

Er muss allerdings, gerade dies zur Auflage bekommen, so wie es für eine MPU üblich ist.

Wolfgang Friedrich

GesundheitsPartner /  (Fachgruppe für Alkohol- und drogenauffällige Kraftfahrer)