psychologische SUCHT- & LEBENSHILFE

GESUNDHEITSPARTNER 
 MPU BERATUNG & HILFE (Lübeck, Ostholstein, Kreis Segeberg etc.)
Fachgruppe für alkohol- und drogenauffällige Kraftfahrer
mit uns sind auch Sie auf der sicheren Seite seit 1994
NACH ÜBER 20 JAHREN MIT EINER BERATUNGSPRAXIS IN BAD SCHWARTAU SIND WIR UMGEZOGEN
 NUTZEN SIE UNSERE ERFAHRUNGEN FÜR SICH

Vorbereitung MPU    seit 1994 kompetent und zielorientiert

nur eine Möglichkeit unserer Hilfsangebote

Sie wünschen ein persönliches, umfassendes und unverbindliches Beratungs- bzw. Informationsgespräch für die nachfolgend beschriebenen Arbeitsbereiche:

 Aufwandspauschale von 40,00€

 

BERATUNGS- UND HILFSANGEBOTE:  Wir haben uns in über 20 Jahren Tätigkeit spezialisiert auf:

 

  • Suchtberatung und Hilfe (Alkohol und Drogen)

  • Lebenshilfe

  • Ehe- und Paarberatung

  • Schüler- und Jugendseminare (präventive Hilfe Alkohol und Drogen)

  • Mitarbeiterberatung für Firmen

  • Beratung und Hilfe nach einem Führerscheinentzug durch Alkohol bzw. Drogen

  • Vorbereitung auf eine zu erwartende MPU (medizinisch psychologische Untersuchung)

  • Anmeldung zur Forensischen Untersuchung (Abstinenznachweis)

 

 

Sie möchten unsere MPU Hilfe in Anspruch nehmen: 

Sie haben 2 Möglichkeiten mit uns den Weg zu einer positiven MPU zu erreichen: 

Möglichkeit 1 / Dauer max. 4 Monate /

keine Mitgliedschaft ohne Gruppengespräche / nur Einzelgespräche

Verwaltungsgebühr                      500,00€ EINMALIG

Dies beinhaltet die Bescheinigung zur Vorlage für die MPU Begutachtung, Verwaltung, Telefonberatung

Einzelgespräche                                50,00€ pro Sitzung 

Möglichkeit 2 / Mitgliedschaft /unbegrenzte Dauer /

 Verwaltungsgebühr                         300,00€ EINMALIG

Mitgliedsgebühr                                 390,00€ pro Kalenderjahr / Gruppengespräche im Preis enthalten

Einzelgespräche                                     20,00€ pro Sitzung

 

Arbeitsziel / wenn Sie mit uns zur positiven MPU gehen möchten:

 

  •              Deliktaufbereitung         
  •               Wie und wann begann der Kontakt mit berauschenden Substanzen       
  •               Die persönliche Entwicklung         
  •               Steigerungsphasen im Umgang mit diesen Substanzen         
  •               Auswirkungen auf die Persönlichkeit durch die Substanzen         
  •               Zukunftsplanung mit oder ohne diese Substanzen         
  •               Nach Beendigung der Schulungsmaßnahme erhalten Sie:         
  •               eine Bescheinigung zur Vorlage bei der MPI (medizinisch – psychologisches     Institut)         
  •               bzw. der Verkehrsbehörde, Staatsanwalt, Gericht oder ihrem Rechtsanwalt.